zur Person Jacob Böhmes
zu den Terminen und Events
zur Bibliographie
zu den Tagungen des Instituts
zu den Görlitzer Aktivitäten
Haupttitel der Werkausgabe 1730
posthumes Böhme-Portrait um 1730 Logo3
6 mystische Punkte

Diese kleine Schrift enthält Begriffserklärungen Böhmes zu einigen seiner Gedanken:

„Vom Blut und Wasser der Seelen“: Gemeint ist die körperliche Gebundenheit der ansonsten bei Böhme als göttlich angenommenen und daher körperlosen Seele des Menschen.

„Von der Gnaden-Wahl, vom Guten und Bösen“: Berührt die Frage des Reformations-Zeitalters über die Freiheit Gottes und der Prädestinationslehre. Vgl. Böhmes Haupt-Schrift „Von der Gnaden-Wahl“.

„Von den Sünden: was Sünde sey, und wie es Sünde sey“: Eine Anwendung von Böhmes Lehre auf einige der Todsünden im Christentum.

„Wie Christus das Reich seinem Vater überantworten werde“: Dieser Punkt enthält kurze Ausführungen zur Menschwerdung Jesu Christi (vgl. dort).

„Von der Magia: was Magia sey, was der Magische Grund sey“: Die Definitionsversuche Böhmes lassen sich modern mit unsichtbarer Kraft übersetzen, dernach Magie in Natur und Geist gleichermaßen wirkt.

„Vom Mysterio: was es sey“: Hier als Willenanteil in der Magie definiert: Der Wille ist das Begehren der Kraft, die die Magie gleichsam aktiviert.
Diese genannten „Punkte“ betreffen nur zum Teil zentrale Stichworte seiner Lehre; der Text scheint eine Anlass-Schrift zu sein, mit der Böhme konkrete Fragen eines Zeitgenossen wird beantwortet haben. Sie hat es freilich in sich.

Umfang: 13 Seiten, Sämtl. Schriften Band 4.

Überliefert in mehreren Abschriften. Zur Zeit beste Ausgabe: Jacob Böhme: Sämtliche Schriften. Herausgegeben von Will-Erich Peuckert/August Faust. Faksimile-Neudruck der Ausgabe von 1730. Vierter Band. Stuttgart: Friedrich Frommanns Verlag, 1957.

 

zum Institut
Senden Sie uns eine E-Mail
zum Impressum
zum geschlossenen Mitgliederbereich
zur Startseite der Homepage